Die Wilden Kerle - Teil 2

Der Teufelstopf wird zum Hexenkessel

Als ich das Drehbuch zu Wilde Kerle 2 schrieb, ueberlegte ich mir, was in dieser Geschichte ausser dem Spiel in Unterhosen wohl die groesste Herausforderung fuer die Wilden Kerle sein koennte. Ich kam zu dem Ergebnis, dass das ein Liebesbrief war und zwar ein ernst gemeinter Liebesbrief, einer der von Herzen kommt. Ich wollte beweisen, dass die Kerle, die glauben, dass Maedchen stinken und giftig sind, keine Angst davor haben. Ich wollte beweisen, dass kein Junge davor Angst haben muss, und als wir die Szene mit dem Liebesbrief zum ersten Mal zeigten, war es mucksmaeuschen still. Die Produzenten und ich hatten grosse Angst davor, dass alle Jungen schimpfend und fluchend aus dem Kino herauslaufen wuerden. Doch sie taten es nicht. Sie waren wie gesagt mucksmaeuschenstill und als ich sie danach fragte, ob es etwas an dem Film gab, dass ihnen nicht gefallen hat, sagten sie: Nein.

Alle Fotos © Erika Hauri