Die Wilden Kerle

Alles ist gut, solange du wild bist!

In Wilde Kerle 1 spielte mein Sohn Marlon Maxi, den Sohn des spiessigen Bankiers. Deshalb ueberlegte er sich eine ganze bestimmte Art, sich zu bewegen. Er wollte zeigen, dass dieser Junge, den er spielte, ein anderer war als er selbst. Doch in einer Szene wollte ich das Laecheln vom echten Marlon, weil das so wunderbar ist, und weil Marlon es mir nicht geben wollte, dachte ich mir einen Trick aus. Ich sagte Adnan, dem Kindercoach, der Maxi in der Szene anspielte und Fabis Dialoge sagte, dass er Marlon versprechen sollte, dass er von mir, seinem Vater, ein Kart bekommt, wenn er den Rundenrekord auf der Gokart-Bahn bricht. Mit diesem Versprechen bekam ich mein Laecheln, tja, und Marlon bekam sein Kart, denn der verflixte Bengel brach ein paar Tage spaeter den Rundenrekord, obwohl das unmoeglich war.

Alle Fotos © Jiri Weisz